Categories
Krypto

Eröffnung und Einzahlung eines Kontos bei Öl Profit

Der Anmeldeprozess bei Bitnifex ist lächerlich einfach. Alles was Sie tun müssen, ist eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben und einen Benutzernamen und ein Passwort zu erstellen. Das war’s. Sobald Sie das getan haben, erhalten Sie eine E-Mail-Bestätigung, normalerweise innerhalb einer Minute. Wenn Sie keinen Bestätigungslink in Ihrer E-Mail erhalten, überprüfen Sie bitte Ihren Spam- oder Junk-Ordner. Wenn Sie die Bestätigungs-E-Mail erhalten haben, klicken Sie auf den angegebenen Link. Sobald Sie Ihre E-Mail verifiziert haben, haben Sie vollen Zugriff auf alle Funktionen von Öl Profit, wenn Sie Einzahlungen, Handel und Abhebungen in einer der angebotenen Kryptowährungen planen.

Um Ihr Konto mit Kryptowährungen aufzufüllen, müssen Sie nur zu Ihrer Öl Profit Exchange Wallet Adresse in Ihre Digital Currency Wallet gelangen und den Senden-Button drücken. Wenn Sie Ihr Konto mit US-Dollars aufladen möchten, müssen Sie leider zuerst eine zusätzliche Überprüfung Ihrer Identität durchführen. Außerdem können Sie Ihr Konto nur per Banküberweisung mit US-Dollar aufladen, was zeitaufwändig und kostspielig sein kann. Die Verwendung von Kreditkarten, PayPal oder Skrill ist nicht möglich.

Öl Profit-Gebühren

Öl Profit-Gebühren sind im Allgemeinen niedrig, was bei großen Börsen, die sich mehr auf den Handel konzentrieren, üblich ist. Die Gebühren hängen davon ab, ob Sie ein “Maker” oder “Taker” sind. Auf der Website Öl Profit.com wird erklärt, was es bedeutet, ein “Maker” oder “Taker” zu sein: “Maker”-Gebühren werden gezahlt, wenn Sie unserem Auftragsbuch Liquidität hinzufügen, indem Sie eine Limit-Order unter dem Ticker-Preis für den Kauf und über dem Ticker-Preis für den Verkauf platzieren. Taker-Gebühren werden gezahlt, wenn Sie unserem Auftragsbuch Liquidität entziehen, indem Sie einen Auftrag erteilen, der gegen einen Auftrag des Auftragsbuchs ausgeführt wird. Maker werden mit 0,10 % und Taker mit 0,20 % belastet. Die Gebühren basieren auf einem prozentualen Anteil am Gesamtvolumen der Transaktion.

Support-Optionen

Öl Profit verfügt über ein voll funktionsfähiges Support-Center, das allen Nutzern über ein Ticket-System zur Verfügung steht. Wenn Sie auf Probleme stoßen, erstellen Sie einfach ein Ticket und das Support-Team wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen auf jede erdenkliche Weise zu helfen. Darüber hinaus haben sie Führungen über ihre Plattform und deren Verwendung zusammengestellt, um neuen Benutzern zu helfen, sich mit ihr vertraut zu machen und zu verstehen, wie sie zu verwenden ist. Es gibt zwei Abschnitte für die Plattformschulung. Der erste besteht darin, die Plattform zu erkunden, und zwar in Form von 6 Kursen, die Sie optional absolvieren können. Der zweite Bereich dient dazu, zu lernen, wie man die Plattform nutzt und mit ihr handelt, und das geschieht in Form eines Hilfezentrums. Dort können Sie in aller Ruhe mehrere Leitfäden und FAQ lesen. Noch wichtiger ist, dass Sie, sobald Sie die Führungen abgeschlossen haben, die Vorteile der Öl Profit-Demo nutzen sollten, bevor Sie mit echtem Geld handeln. Unten sehen Sie einen Screenshot der Demo.

Categories
Bitcoin

Bitcoin Wallet – Hot Wallet oder Cold Wallet

Hot Wallets

Online-Geldbörsen sind auch als “Hot Wallets” bekannt. Hot Wallets sind Geldbörsen, die auf mit dem Internet verbundenen Geräten wie Computern, Telefonen oder Tablets laufen. Dies kann eine Schwachstelle darstellen, da diese Geldbörsen die privaten Schlüssel für Ihre Münzen auf diesen mit dem Internet verbundenen Geräten generieren. Obwohl eine Hot-Wallet sehr praktisch sein kann, weil Sie damit schnell auf Ihre Vermögenswerte zugreifen und Transaktionen durchführen können, ist sie durch die Speicherung Ihres privaten Schlüssels auf einem mit dem Internet verbundenen Gerät anfälliger für Hackerangriffe.

Das mag weit hergeholt klingen, aber Besitzer von Hot Wallets, die keine ausreichenden Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben, laufen Gefahr, ihr Geld durch Diebstahl zu verlieren. Dies kommt nicht selten vor und kann auf verschiedene Weise geschehen. Mehr So wäre es beispielsweise unklug, in einem öffentlichen Forum wie Reddit damit zu prahlen, wie viel Bitcoin man besitzt, während man wenig bis gar keine Sicherheitsvorkehrungen trifft und es in einer Hot-Wallet aufbewahrt. Dennoch können diese Wallets sicher gemacht werden, solange Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Starke Passwörter, Zwei-Faktor-Authentifizierung und sicheres Surfen im Internet sollten als Mindestanforderungen gelten.

Diese Geldbörsen eignen sich am besten für kleine Mengen von Kryptowährungen oder Kryptowährungen, die Sie aktiv an einer Börse handeln. Auch ein Bitcoin Wallet ist wichtig und über https://www.indexuniverse.eu/de/bitcoin-wallet/ zu erstellen. Man könnte eine Hot Wallet mit einem Girokonto vergleichen. Die herkömmliche Finanzweisheit besagt, dass man auf einem Girokonto nur Geld zum Ausgeben aufbewahren sollte, während der Großteil des Geldes auf Sparkonten oder anderen Anlagekonten liegt. Dasselbe könnte man auch über Hot Wallets sagen. Zu den Hot Wallets gehören mobile, Desktop-, Web- und börsengeführte Geldbörsen.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Börsen-Wallets um Konten, die von der Börse zur Verfügung gestellt werden. Der Benutzer dieser Art von Brieftasche ist nicht der Inhaber des privaten Schlüssels für die Kryptowährung, die in dieser Brieftasche aufbewahrt wird. Sollte ein Ereignis eintreten, bei dem die Börse gehackt wird oder Ihr Konto kompromittiert wird, würden Sie Ihr Geld verlieren. Der Satz “nicht Ihr Schlüssel, nicht Ihre Münze” wird in Kryptowährungsforen und -gemeinschaften häufig wiederholt.

Cold Wallets

Die einfachste Beschreibung einer kalten Geldbörse ist, dass sie nicht mit dem Internet verbunden ist und daher ein viel geringeres Risiko besteht, kompromittiert zu werden. Diese Geldbörsen können auch als Offline-Geldbörsen oder Hardware-Geldbörsen bezeichnet werden. Diese Geldbörsen speichern den privaten Schlüssel eines Nutzers auf einem Gerät, das nicht mit dem Internet verbunden ist, und können mit einer Software ausgestattet sein, die parallel dazu arbeitet, so dass der Nutzer sein Portfolio einsehen kann, ohne seinen privaten Schlüssel zu gefährden.

Die vielleicht sicherste Art, Kryptowährungen offline zu speichern, ist eine Papiergeldbörse. Eine Papiergeldbörse ist eine Geldbörse, die Sie auf bestimmten Websites erstellen können. Sie erzeugt dann sowohl öffentliche als auch private Schlüssel, die Sie auf einem Stück Papier ausdrucken. Der Zugriff auf Kryptowährungen in diesen Adressen ist nur möglich, wenn Sie das Stück Papier mit dem privaten Schlüssel haben. Viele Menschen laminieren diese Papiergeldbörsen und bewahren sie in Schließfächern bei ihrer Bank oder sogar in einem Safe zu Hause auf. Diese Geldbörsen sind für hochsichere und langfristige Investitionen gedacht, da man auf diese Weise gelagerte Bitcoin nicht schnell verkaufen oder handeln kann.

Eine häufigere Art von Cold Wallet ist eine Hardware-Wallet. Bei einer Hardware-Wallet handelt es sich in der Regel um ein USB-Laufwerk, auf dem die privaten Schlüssel eines Benutzers sicher offline gespeichert sind. Solche Wallets haben erhebliche Vorteile gegenüber Hot Wallets, da sie von Viren, die den eigenen Computer infizieren könnten, nicht betroffen sind. Bei Hardware-Geldbörsen kommen die privaten Schlüssel nie mit einem mit dem Netzwerk verbundenen Computer oder potenziell anfälliger Software in Berührung. Diese Geräte sind in der Regel auch quelloffen, so dass die Gemeinschaft ihre Sicherheit durch Code-Audits bestimmen kann, anstatt dass ein Unternehmen erklärt, dass sie sicher zu verwenden sind.

Cold Wallets sind die sicherste Art, Ihre Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu speichern. Sie erfordern jedoch mehr technisches Wissen, um sie einzurichten.

Eine gute Möglichkeit, Ihre Geldbörsen einzurichten, besteht darin, drei Dinge zu haben: ein Börsenkonto für den An- und Verkauf, eine heiße Geldbörse für kleine bis mittlere Mengen an Kryptowährungen, die Sie handeln oder verkaufen möchten, und eine kalte Hardware-Brieftasche, um größere Bestände langfristig zu speichern.

Categories
Anleger

Was denken Anleger über Immediate Edge?

Viel Geld neben dem Beruf verdienen? Hier handelt es sich um den Traum von vielen Menschen, die versuchen, ihr erspartes Geld durch die gezielte Investition zu vermehren. Natürlich gibt es die Option, Geld in Aktien oder in Immobilien zu stecken. Doch das ergibt meistens nur Sinn, wenn sich derjenige sehr gut mit dem Metier auskennt, entsprechend Zeit investieren möchte und Kapital besitzt.

Eine sehr unkomplizierte Form der Anlage bietet der Markt für Kryptowährung. Hier ist es möglich, dass nur ein paar hundert Euro investiert werden, die sich nach und nach zu einer stattlichen Summe entwickeln. Mit diesem passiven Nebeneinkommen können sich Menschen mehr Luxus im Alltag gönnen und erhalten eine bestimmte finanzielle Sicherheit, welche der Psyche gut bekommt.

Mit einem Tradingbot von Immediate Edge ist es auch für Menschen mit gar keiner oder mit nur wenig Erfahrung möglich, alsbald in das Trading mit Kryptowährung einzusteigen. Alles, was neue Anleger zu diesem Zweck tun müssen: Sich anmelden und einmalig 250 Dollar einzahlen.

Original Artikel auf https://www.specficnz.org/immediate-edge-erfahrungen-betrug/

### Logo ###

Das Prinzip hinter dem beliebten Anbieter

Bei Immediate Edge handelt es sich um eine Plattform, welche vielen Investoren den Einstieg in den Markt für Bitcoin und andere Währung erleichtert hat. Wer sich neu anmeldet, der darf sicher sein, dass er nichts weiter tun muss, als den Bot zu aktivieren und danach in aller Ruhe abzuwarten, was passiert. Der Bot funktioniert deshalb so gut, weil er sich mit seinen Berechnungen stets an den aktuellen Zahlen des Marktes orientiert. Er berechnet die Wahrscheinlichkeit, die dafür spricht, dass eine Währung in nächster Zeit teurer oder günstiger wird. Je nach Situation wird der Bot dann eben für den Anleger tätig oder nicht. Auf dieser Weise können sich mit der Zeit mehrere hundert oder gar tausend Euro aufsummieren.

Wer nicht nur geschickt, sondern auch vorausschauend vorgehen möchte, der sollte Gewinne möglichst reinvestieren. Geld, welches hart erarbeitet oder gespart wurde, kann hingegen direkt wieder aus der Summe herausgezogen werden. Indem sich Investoren die entsprechende Summe regelmäßig auszahlen lassen, halten sie das Risiko gering und müssen sich Falle eines Verlustes nicht ärgern.

### Kenzahlen ###

Ersteller der Software unbekannt

Leider weiß niemand so genau, welche Personen diese erfolgreiche Plattform oder den Bot selbst ins Leben gerufen haben. Das ändert jedoch nichts daran, dass das Prinzip hinter der Plattform sehr gut funktioniert und schon vielen Anlegern zu einem finanziell besser gestellten Leben verholfen hat. Generell kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei den Entwicklern um Personen handelt, die sich mit dem maschinellen Lernen, mit Algorithmen und natürlich mit dem Markt für Kryptowährung sehr gut auskennen.

### 3 Schritte ###

Was denken Anleger über Immediate Edge?

Die meisten Anleger, welche bei dieser Plattform tätig sind, sind keine Fachleute. Vielmehr wollten sie nichts unversucht lassen, um das eigene Geld möglichst einfach und rasch zu vermehren. Wem das mit der Hilfe des automatisierten Handelns über Immediate Edge gelingt, der kann natürlich ausschließlich Positives berichten. Skeptiker gibt es hier ebenso wie bei allen anderen Anlageformen auch. Wer es nichts selbst ausprobiert, kann allerdings kaum eine fundierte Meinung haben. Bis heute sind Anleger aus allen möglichen Ländern sehr begeistert von dem Bot und der ganzen Plattform, die dahintersteht.

Das erwartet Anleger bei Immediate Edge

Momentan gibt es keine App. Doch das tut der Software keinen Abbruch, weil Anleger jederzeit mit einem ganz normalen Browser über alle Endgeräte auf die Software zugreifen können. Das bedeutet, dass Kunden sowohl von zu Hause aus, als auch im Urlaub das Demokonto, den Support und viele weitere Features bequem nutzen können.

Die Gewinne werden täglich ausgezahlt. Gewonnenes Geld kann daher sofort verwendet oder für die Reinvestition genutzt werden. Dass der Bot einen solch guten Ruf hat, deutet darauf hin, dass sowohl die Einzahlung und Auszahlung sowie der Handel selbst in der Regel ohne Probleme funktioniert.

Vergleich mit anderen Plattformen

Derzeit gibt es so viele Anbieter für das automatisierte Trading am Markt, dass Nutzer die Orientierung verlieren. Wer sich für Immediate Edge entscheidet, der kann auf eine Software vertrauen, die sehr gut abschneidet.

Categories
Bitcoin Krypto

Ethereum wird Bitcoin innerhalb von fünf Jahren übertreffen

Laut Nigel Green wird Bitcoin bald ein neues Allzeithoch erreichen, aber Ethereum wird es in den nächsten fünf Jahren übertreffen.

Nigel Green – CEO des Finanzberatungsunternehmens deVere Group – glaubt, dass Ethereum Bitcoin überholen und innerhalb von fünf Jahren der führende digitale Vermögenswert werden würde. Er argumentiert, dass Ethereum mehr technische Vorteile als sein Rivale hat, was der Schlüssel zu seinem Aufstieg sein wird. Unsere Redaktion von www.indexuniverse.eu hat mit ihm gesprochen, lesen Sie im Folgenden was er denkt.

Ethereum ist nützlicher als Bitcoin

Laut Nigel Green – dem Gründer des digitalen Dienstleistungsunternehmens deVere Group – wird Ethereum den Wert von Bitcoin bis 2026 übertreffen. Der Geschäftsführer wies darauf hin, dass die Blockchain-basierte Softwareplattform von Vitalik Buterin um rund 240 % gestiegen ist, während die primäre Kryptowährung seit Anfang 2021 einen Anstieg von rund 38 % verzeichnet hat.

Green nannte mehrere Gründe, warum Ethereum den Bitcoin als dominierenden digitalen Vermögenswert ablösen wird. Zum Beispiel glaubt er, dass Ether – der native Token des Netzwerks – ein “höheres Maß an realem Nutzungspotenzial” hat. Gleichzeitig ist Ethereum die begehrteste Entwicklungsplattform für intelligente Verträge.

Die Begeisterung der Investoren über den Übergang zu ETH 2.0 ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Green erklärte, dass die Initiative das Ethereum-Netzwerk “wesentlich skalierbarer, nachhaltiger und sicherer” machen würde. Der Gründer der DeVere Group fügte außerdem hinzu, dass Bitcoin in Bezug auf technologische Verbesserungen hinter Ethereum zurückbleibt:

“Ethereum ist nützlicher als Bitcoin und hat technische Vorteile gegenüber seinem bekannteren Rivalen.”

Dennoch blieb Green auch für den primären virtuellen Vermögenswert optimistisch. Er argumentierte, dass Bitcoin bis zum Ende des laufenden Jahres ein neues ATH erreichen wird:

“Ich bleibe jedoch zuversichtlich, dass Bitcoin bis Ende 2021 sein Allzeithoch von 65.000 Dollar von Mitte April erreichen oder sogar übertreffen wird.”

Ethereum gewinnt Unterstützung bei prominenten Anlegern

Seit die Blockchain-Plattform in den letzten Monaten ein beeindruckendes Wachstum verzeichnete, kursiert in der Kryptowelt die Idee, dass Ethereum der dominierende virtuelle Vermögenswert werden könnte. So teilten viele bekannte Namen die Meinung von Nigel Green.

Todd Morley – Mitbegründer von Guggenheim Partners – verglich beispielsweise die Nutzung der Netzwerke hinter den beiden wichtigsten digitalen Vermögenswerten. Während er sich kurz über Bitcoin äußerte, lobte er die Funktionalität und Struktur von Ethereum. Seiner Meinung nach hat das Blockchain-Netzwerk hinter der zweitgrößten Kryptowährung “einen viel höheren Nutzen durch intelligente Verträge.”

Der BTC-Bulle Mike Novogratz deutete ebenfalls an, dass ein solches Szenario aufgrund des massiven Wachstums des Netzwerks hinter Ether möglich ist. Er kommentierte: “Ich denke, dass Ethereum eines Tages sogar die größte Kryptowährung werden könnte”, aber es wird einen “ganz anderen” Anwendungsfall als BTC haben.

Die Ethereum-Blockchain könnte “als Basis des Vertrauens verwendet werden – das Web 3.0, auf dem Dinge aufgebaut werden.” Dennoch räumte er ein, dass die Blockchain-Software mit anderen Projekten wie Polkadot und Solana konkurrieren wird. Novogratz glaubt jedoch, dass sich Ethereum letztendlich durchsetzen wird.

Categories
Allgemein

Bitcoin Prime Erfahrungen & Test

Innerhalb der letzten paar Jahre hat Bitcoin sowohl an Wert als auch an Volumen deutlich dazugewonnen. Kein Wunder also, dass diese Form der Geldanlage für immer mehr Menschen relevant wird. Allerdings gilt der Markt für digitale Währung nicht gerade als unkompliziert. Aus diesem Grund machen sich zahlreiche Anleger auf die Suche nach einer Software, die beim Handeln hilft.

Die Plattform Bitcoin Prime ermöglicht es Investoren, direkt nach der Anmeldung einen Bot zu nutzen, der speziell für ein effizienteres Trading programmiert wurde. Wer also keine Ahnung von Bitcoin und Co. hat, der der erhält hier eine realistische Möglichkeit, um sein Geld am Markt für Kryptowährung dennoch sinnvoll anzulegen.

Gründe, um dieses Ziel zu verfolgen, gibt es viele: Wer träumt nicht davon, sich ganz ohne harte Arbeit einen Verdienst neben dem normalen Gehalt zu ermöglichen? Mit diesem Geld können zum Beispiel Schulden bezahlt oder neue Anschaffungen getätigt werden.

### Logo ###

So funktioniert das Prinzip von Bitcoin Prime

Hier ist die Rede von einer Software, die Handelssignale auswertet und den Live-Handel für Anleger aus aller Welt in voll automatisierter Form übernimmt. Alles, was Anleger tun müssen, um diesen praktischen Service zu nutzen: Sie melden sich bei Bitcoin Prime an, zahlen einen Mindestbetrag von 250 Dollar ein und können anschließend den Bot mit dieser Summe handeln lassen. Mit etwas Glück, Geduld und vorausschauendem Handeln lässt sich auf diese Weise viel Geld verdienen.

Der Bot ist dafür zuständig, andauernd Daten aus dem aktuellen Markt auszuwerten und anhand dieser Rückschlüsse auf eine mögliche Entwicklung hinsichtlich der Kurse zu ziehen. Wenn der Bot herausfindet, dass sich der Verkauf einer bestimmten Währung innerhalb der nächsten paar Sekunden lohnt, dann wird er diesen Verkauf im Namen des Anlegers tätigen. Dieser Schritt verläuft oftmals erfolgreich, was aus den guten Quoten von Bitcoin Prime geschlossen werden kann.

### Kenzahlen ###

Wer hat die Plattform ursprünglich erfunden?

Auf der Website des Anbieters wird kein konkrete Name genannt, welcher für die Konzipierung und Entwicklung des Bots verantwortlich ist. Im Prinzip sind die Namen hinter der Plattform allerdings zweitrangig. Solange die Quoten stimmen und der Handel auf einfache und lukrative Weise realisiert werden kann, interessieren sich zufriedene Anleger nicht für die Identität des Schöpfers. Man geht allerdings davon aus, dass es sich um ein ganzes Team aus Experten handelt. Die einzelnen Mitglieder müssen sich wohl mit der Programmierung, mit dem maschinellen lernen und natürlich mit dem Thema Trading sehr gut auskennen. Anders lässt sich ein solch aufwendiges Projekt nicht realisieren.

### 3 Schritte ###

Das denken die Anleger über den Anbieter

Vor allem der freundlichen Kundensupport sorgt dafür, dass sich neue Investoren auf dieser Plattform sofort wohlfühlen. Wenn man sich dann auch noch nach einer hohen Benutzerfreundlichkeit schnell in die Schaltflächen und Funktionen einfindet, ist die Zufriedenheit vorprogrammiert. Die meisten Anleger sind bereits von Anfang an sehr zufrieden mit Bitcoin Prime. Spätestens dann, wenn das erste Geld auf dem Konto eingeht, freuen sich Investoren über die Hilfestellung seitens des Bots.

Diese Vorteile und Nachteile warten auf neue Nutzer

Bereits im Dashboard ist der Kundendienst integriert. Wer Probleme hat, der wird sofort mit einem Mitarbeiter verbunden, der unkompliziert weiterhilft.

Ebenfalls von Vorteil: Bei Bitcoin Prime gibt es mehrere Möglichkeiten, um Geld auf das angelegte Konto einzuzahlen. Hier bestimmen die Anleger selbst, ob das Geld per Paypal, per Überweisung oder auf eine andere Art und Weise transferiert wird.

Der Zugriff auf die Plattform kann von verschiedenen Geräten aus erfolgen. Ob zu Hause vom Laptop aus oder unterwegs mit dem Smartphone: Weil Bitcoin Prime browserbasiert funktioniert, bietet der Service die maximale Freiheit für Anleger.

In Anbetracht der großen Vorteile lässt es sich recht einfach über einen Nachteil hinwegsehen. Bei Bitcoin Prime kann nicht jede Währung getradet werden. Hier müssen sich Investoren leider einschränken.

Einfacher Einstieg dank Bitcoin Prime

Abschließend lässt sich sagen, dass es sich bei Bitcoin Prime um eine seriösen Anbieter handelt, der den Einstieg in das Trading für jedermann erleichtert. Wer sich einen Nebenverdienst mit digitaler Währung ermöglichen will, der hat hier vielleicht Glück.d

Categories
Krypto

Neuester Ethereum-DeFi-Exploit sieht 14 Millionen Dollar

Neuester Ethereum-DeFi-Exploit sieht 14 Millionen Dollar von ‘Furucombo’ gestohlen

DeFi Exploits und Angriffe haben sich zunehmend an der Tagesordnung, wie der Raum entwickelt und zieht sowohl Geld und Teilnehmer. Die neueste dieser Angriffe fand heute früh statt und sah über $14 Millionen Wert von gestohlenen Krypto.

Furucombo, ein Ethereum-basiertes Transaktions-“Batching”-Protokoll, sagte heute Morgen, dass die Plattform ausgenutzt wurde und bat alle Benutzer, als Vorsichtsmaßnahme alle Genehmigungen einzustellen.

Das Tool wurde für Endbenutzer entwickelt, um ihre DeFi-Strategie zu optimieren, indem sie einen einfachen “Drag-and-Drop”-Mechanismus verwenden. Das Tool ermöglicht es Benutzern, die nicht programmieren können, aber die DeFi-Märkte verstehen, ihre eigenen Strategien zu erstellen und auszuführen.

Das Protokoll sah heute Morgen einen Exploit. “Wir haben die relevanten Komponenten deautorisiert und glauben, dass die Schwachstelle gepatcht ist, aber wir empfehlen den Benutzern bei Bitcoin Up, die Freigaben aus Vorsicht zu entfernen”, sagte Furucombo in einem Tweet.

Laut dem The-Block-Forscher Igor Igamberdiev war der Angreifer in der Lage, den Exploit durchzuführen, indem er Furucombos Smart Contracts dazu brachte, einem gefälschten Datensatz zu vertrauen und zu verarbeiten, der zu einem dezentralen Kreditvergabedienst Aave gehört – einem Protokoll, das es Nutzern ermöglicht, Kredite mit Sicherheiten (oder Flash-Kredite ohne Sicherheiten) aufzunehmen.

“Ein Angreifer, der einen gefälschten Vertrag verwendete, ließ Furuсombo glauben, dass Aave v2 eine neue Implementierung hat”, sagte Igamberdiev in einem Tweet. Er fügte hinzu, dass dieser Grund dazu führte, dass alle Interaktionen mit “Aave v2” “genehmigt” und an eine vom Hacker kontrollierte Adresse gesendet wurden.

On-Chain-Daten zeigen außerdem, dass der Angreifer die Gelder jedes Benutzers, der Furucombo “genehmigt” hatte, um Transaktionen in seinem Namen durchzuführen, übertragen hat, was dazu führte, dass über 14 Millionen Dollar gestohlen wurden.

Über 3,900 stETH (ein Ethereum-Token) und $2.4 Millionen in Stablecoin USDC waren die größten betroffenen Taschen. Die Angreifer haben ihren illegal gewonnenen Stash auf den Privacy-Mixer Tornado Cash übertragen, ein Tool, das Adressen maskiert und den Nutzern erlaubt, Kryptowährungen auf der Kette zu tauschen.

Die Verantwortung übernehmen

Hsuan-Ting, der CEO der Krypto-Börse Dinngo, die Firma, die Furucombo baut und unterhält, sagte, die Firma übernimmt die Verantwortung für den Angriff und bat die Nutzer, sich keine Sorgen über ihre Verluste zu machen”.

Wir sind zu berechnen, wie viel verloren ist und die Planung, was ist die Mitigation-Plan,” Hsuan-Ting sagte, fügte hinzu:

“Wir halten alle auf dem Laufenden. Gemeinsam sind wir stärker.”

In der Zwischenzeit sagte Julien Bouteloup von Curve Finance auf Twitter, dass solche “evil contract” Exploits scheinbar der neue “heilige Gral” seien.

Er bezog sich dabei wahrscheinlich auf frühere Angriffe auf Alpha Finance und Pickle Finance, bei denen ein ähnlicher “böser Vertrag” Millionen von Dollar in Kryptowährungen abzog, indem er die Protokolle dazu brachte, gefälschte Verträge zu genehmigen und zu akzeptieren. Die Projekte milderten damals weiteren Schaden ab und leben weiter.

Categories
Bitcoin

En titt på den amerikanske dollaren når Bitcoin

En titt på den amerikanske dollaren når Bitcoin viker rundt $ 50.000

Halvveis i første kvartal 2021 har den amerikanske dollaren prestert ganske bedre mot den blomstrende risikofølelsen som har vært vitne til at S&P 500, Dow Jones, Nasdaq Composite og til og med Bitcoin oppnår sine respektive rekordhøyder.

Greenback viste motstandsdyktighet mot bjørn i den første måneden, en følelse som gikk over på den første uken av februar, og tok den Crypto Bank amerikanske dollarindeksens bud til det to-måneders høydepunktet 91,583. Men etterpå falt det bullish temaet ettersom selgerne solgte dollarens topp for å sikre kortsiktig fortjeneste.
Amerikansk dollarindeks, Amerikansk dollar, dxy

Amerikanske dollarindeksen opprettholder støtte nær 90.118. Kilde: DXY på TradingView.com
Men…

… bjørner har ikke oppnådd full kontroll – i det minste ennå. Investorer fortsetter å sette dollar mot løs og dovish pengepolitikk fra Federal Reserve og den nye amerikanske regjeringens ekspansive stimulansepakkeplaner. I mellomtiden forventer de også at en sterk rebound i USAs økonomi vil redusere presset på nedsiden.

Usikkerhet har også drevet investorer til mer risikable eiendeler som et ly, sannsynligvis fordi de mener det ikke er noe bedre alternativ.

Mens det var høyere siden februar i fjor, gir avkastningen på langt daterte statsobligasjoner fortsatt svært lite sammenlignet med aksjer og Bitcoin. De forventer å fortsette å stige så lenge investorene frykter en høyere inflasjon – og selger obligasjoner over aksjer. Rentene og obligasjonsprisene beveger seg omvendt.

Følelsen har hjulpet den amerikanske dollarindeksen å opprettholde sin tekniske støtte mot en kurv med topp utenlandske valutaer. I sin tur har det redusert gullets appell og har fått investorer til å ta større risiko i aksje- og kryptovalutamarkedet.

For i kryptovalutaområdet ser alt skinnende ut for øyeblikket

Flaggskipet aktiva Bitcoin …

… sikret seg en ny rekordhøyde over $ 50 000 under den europeiske økten tirsdag da handelsmenn vurderte en økning i institusjonelle aktiviteter i rommet. Det startet med Teslas investering på 1,5 milliarder dollar i Bitcoin og fortsatte med Mastercard og Bank of New York Mellons kunngjøring om å integrere kryptovalutaer i deres eksisterende tjenester.

I mellomtiden økte MicroStrategy, et Nasdaq-børsnotert programvareinformasjonsfirma, sitt innsats i Bitcoin-markedet ved å kunngjøre at det ville skaffe $ 600 millioner via salg av konvertible seniorsedler, og bemerket at nettoprovenuet vil tjene som en backstop for å kjøpe flere bitcoins.

Langsiktige kryptoinvestorer ser institusjonelle investeringer som motvind for nok en prisoppgang. Det inkluderer Konstantin Anissimov, administrerende direktør i CEX.io, en kryptovaluta-utveksling i New Jersey, som ser at BTC / USD-valutakursen treffer $ 80 000 innen utgangen av andre kvartal.

“De juridiske initiativene fra amerikanske lovgivere og regionale politikere har vært et annet positivt tegn på en Bitcoin-adopsjon i USA, noe som har bidratt til positiviteten om den ledende kryptovalutaen,” sa han til Bitcoinist.

Hovedårsaken er fortsatt en rotete dollar. Bedrifter forventer å adoptere Bitcoin hvis de mener at deres eksisterende kontantreserver vil miste verdien over tid. Men selv etter Teslas beslutning om å bytte 8 prosent av dollarkassa mot bitcoin, er økonomisjefene skeptiske til flyttingen.

En undersøkelse fra Gartner Inc. viser det. Det globale forsknings- og rådgivningsfirmaet spurte 77 finansledere, inkludert 50 finansdirektører, og fant at 84 prosent av dem ikke vil legge til Bitcoin i balansen. De nevnte regulatoriske bekymringer og prisvolatilitet som hovedårsaker.

I mellomtiden…

… institusjonell interesse for Bitcoin forventer å gå ned hvis den amerikanske dollarindeksen gir en rebound over 90, etterfulgt av en omprøving og breakout over den lokale toppen på 91,5. Scenariet forblir på kort sikt, men risikerer å sende BTC / USD til så lavt som $ 40 000, ytterligere bekreftet av tekniske analytikere som forventer en korrigering på nedsiden.

“Rentene og rentene øker oppover,” sa Michaël van de Poppe, en uavhengig markedsanalytiker. “Det er også derfor DXY gjør det bra, og det er derfor Gold har sett litt vanskelig her. Dette kan også påvirke Bitcoin på kort sikt, som nok en gang føles markedet litt edgy. ”

Mr. Poppe forventer at et trekk under $ 46.000 kan krasje Bitcoin i området $ 40.000-42.000.

Categories
Bitcoin

Crypto Chernobyl: a green developer warns about the end of time to come… because of Bitcoin!

A disaster movie with Bitcoin – When we think of Armageddon, we imagine more of a gigantic asteroid, a killer virus, or even a third nuclear war. But for some, the Apocalypse would come from our good old Bitcoin.

Bitcoin, this gadget that is useless and pollutes ball

“Bitcoin, environmental disaster” . Since the introduction of this bill Blog Stephen Diehl , programmer and environmentalist, we feel that we will get our money for catastrophism.

Entitled “The Crypto-Chernobyl” , these lines are clear. Bitcoin should be treated as the embodiment of absolute evil that will inevitably ravage our planet. But before moving on to the ecological aspect, let’s see what our friend thinks of the flowers of the king of cryptocurrencies, from a purely technical and economic point of view :

“(…) Bitcoin is a computer protocol that provides a speculative digital pseudo-asset (…) It is not a currency. It is not a payment system. It is hardly used for making transactions. It does not support an economy. It is not correlated to anything And and it is not easy to know if there is even a meaningful way to assess its value. ”

Bitcoin will consume the entire Earth

Also according to Stephen Diehl, Bitcoin “wasting” energy because of its consensus by proof of work, the famous mining (mining) :

“Without regulation or control, these [mining farms] today consume the equivalent of the power of mid-sized states to run [the grid]. Today, it has just exceeded the energy consumption of Argentina, a country of 45 million inhabitants. ”

Obviously, this is far from the only comparison the blogger has made, since he also claims that Bitcoin consumes, in a single year , the equivalent of 13 days of electricity from all the nuclear power plants on the planet.

The problem is, all of this doesn’t take into account the fact that much of the electricity used to mine Bitcoin comes from excess production . Therefore, if it were not put to use, it would simply be a waste. The reason ? This electricity is cheaper for BTC miners and would otherwise still be produced, but wasted.

Indeed, if a hydropower plant produces 100 MW and only 80 MW are used for local needs, the remaining 20 MW will be lost . The water spins the turbines, anyway, and the electricity can’t be stored (or very little). It is precisely where electricity is inexpensive that mining farms love to settle, especially in Sichuan province in China .

The Virunga example is further compelling evidence that Bitcoin can aid development in Africa and not only serve “to enrich a tiny group of insiders in advanced economies , ” as Diehl argues.

Indeed, in this remote part of Congo, the installation of five hydroelectric plants also contribute to help the local people as well as one of the largest parks in Africa … not just undermine bitcoins .

Categories
Bitcoin

Le bitcoin est presque ininvestissable, selon un cadre de la banque privée Barclays

Gerald Moser, chef de la stratégie de marché chez Barclays Private Bank, estime qu’il vaut mieux investir dans les actions et les matières premières plutôt que dans le bitcoin… A-t-il raison ?

Le bitcoin est entré dans l’histoire ces derniers mois. Il a battu son record historique, flirté avec un retour sur investissement de 10x en un an, son prix réalisé a également atteint l’ATH, et il est devenu l’actif le plus performant de la décennie.

Mais est-ce un bon investissement dans l’ensemble ? Tout dépend du cristal avec lequel vous l’examinez. Par exemple, Gerald Moser, chef de la stratégie de marché chez Barclays Private Bank, pense que ce n’est pas le cas.

N’investissez pas dans le bitcoin

Pour Moser, les fluctuations de prix associées au bitcoin et à d’autres crypto-monnaies sont si extrêmes qu’il n’est pas judicieux d’y investir. L’investisseur a déclaré à Financial News :

Bien qu’il soit pratiquement impossible de prévoir le rendement attendu du Bitcoin Up sa volatilité rend l’actif presque “ininvestissable” du point de vue du portefeuille.

Les déclarations de Moser montrent que l’investisseur typique de Walls Street n’est pas à l’aise avec les actifs très volatils, même s’ils promettent d’être lucratifs.

Moser a expliqué qu’il placerait le bitcoin dans une catégorie à haut risque, aux côtés des actions ou des investissements pétroliers. Mais même avec cette considération, “beaucoup jetteraient probablement la crypto-monnaie hors de tout portefeuille dans une optimisation typique de la moyenne-variance.”
Le prix du bitcoin

Le bitcoin connaît des variations de prix sauvages sur de courtes périodes de temps.

Moser ne considère pas seulement le bitcoin comme un mauvais investissement, mais aussi comme un mauvais diversificateur de risques. Il explique que les corrélations des rendements hebdomadaires depuis 2016 montrent que le bitcoin n’est corrélé à aucun actif. En fait, ses calculs montrent que le bitcoin a sous-performé les actions lors des trois dernières corrections depuis 2015.

Mais si le bitcoin est si mauvais, comment expliquer la vague massive d’investissements institutionnels qui a catapulté le prix du bitcoin vers de nouveaux sommets ?

Pour Mose, la réponse est simple : C’est une sorte de nouvelle “meh” poussée à l’extrême. Les investissements institutionnels ne sont pas aussi influents que beaucoup de gens le pensent :

Les performances des crypto-monnaies ont été principalement le fait d’investisseurs particuliers qui se sont joints à une hausse apparemment insoutenable, plutôt que de fonds institutionnels investissant sur le long terme.

Adam Grimsley, fondateur du premier fonds de crypto-monnaies au Royaume-Uni, partage également cet avis. Il pense que les institutions représentent une part de marché minime et ne seront guère des leaders car le bitcoin échoue lorsqu’il est étudié dans les catégories d’investissement traditionnelles.

L’autre côté de la (Bit)pièce

Cependant, tout le monde ne partage pas ce point de vue pessimiste. MicroStrategy est l’une des entreprises qui a décidé de mettre beaucoup de peau dans le jeu, en acquérant plus de 70K Bitcoin en 2020.

Son PDG, Michael Saylor, est devenu l’un des principaux évangélistes du bitcoin dans le monde des affaires, offrant tout, des cours gratuits sur la compréhension du bitcoin à des déclarations farfelues comme celle de dire que le BTC pourrait avoir été conçu par Dieu.

Les entreprises ont adopté le pétrole, l’électricité, les automobiles et Internet. Le #Bitcoin est le suivant.https://t.co/dHYPyWGxbo

– Michael Saylor (@michael_saylor) 20 janvier 2021

D’autres grandes institutions internationales et banques ont également fait l’éloge du bitcoin, affirmant qu’il s’agit d’un actif beaucoup plus mature avec une marge de progression. Par exemple, le PDG de PayPal a déclaré lors du Web Summit qu’il était “très optimiste quant aux monnaies numériques de toutes sortes”.

D’autres banques classiques du monde entier commencent également à proposer des services liés aux crypto-monnaies, changent d’avis, valorisent le bitcoin et utilisent la blockchain pour leurs opérations internes.

Au final, seul le temps dira qui a raison. D’ici là, le bitcoin continuera à faire ce qu’il fait de mieux : Les traders se demanderont quel sera son prochain mouvement.

Categories
Bitcoin

Inwestor z Wall Street radzi większej liczbie inwestorów, aby zainwestowali kilka procent w Bitcoin

Dużą narracją z ostatnich kilku miesięcy jest wprowadzenie kapitału instytucjonalnego do przestrzeni Bitcoin .

Zaczęło się w 2020 roku od Paula Tudora Jonesa, miliardera inwestora z Wall Street, który zainwestował kilka procent swojego funduszu w kontrakty terminowe BTC. Zrobił to, przygotowując się do majowego halvingu, pisząc, że niedobór Bitcoina uczyni go „ najszybszym koniem w wyścigu ” w świecie, w którym panuje szalejąca inflacja.

Rówieśnicy Jonesa z Wall Street poszli w jego ślady

Wielu inwestorów makro, którzy są znani z asymetrycznych zakładów, takich jak BTC i kryptowaluty, od tego czasu ugryzło pigułkę Bitcoin. Biura rodzinne również zaczynają dokonywać alokacji do Bitcoin, starając się zdywersyfikować zawyżone aktywa.

Jednak nie wszyscy mieszkańcy Wall Street korzystają z Bitcoin.

Przykład : sama firma Fidelity Investments zarządza aktywami o wartości ponad 3 bilionów dolarów, co stanowi trzykrotność kapitalizacji rynkowej przestrzeni kryptowalutowej.

Scott Minerd , dyrektor ds. IT w Guggenheim Investments , który niedawno złapał błąd związany z Bitcoinem , powiedział w niedawnym wywiadzie, że więcej inwestorów powinno ulokować niewielką część swojego portfela w tej przestrzeni.

Bitcoin powinien kupić większość inwestorów

W rozmowie z Bloombergiem w wywiadzie opublikowanym w piątek, Minerd skomentował, że większość, jeśli nie wszyscy, inwestorzy powinni mieć kilka procent swojego portfela w Bitcoinie. Powiedział:

„2% twojego portfela będzie stanowić 20% twojego portfela, zanim to się skończy. Więc nie chcesz mieć zbytniej nadwagi, ale z pewnością alokacja kilku% twojego portfela wydaje się rozsądną grą. ”

Komentarz zasadniczo sugeruje, że BTC może wzrosnąć o 1000 procent w nadchodzących latach, aby zwiększyć małe alokacje na Bitcoin na większe.

Jest to podobne do komentarzy inwestorów, takich jak Tudor Jones. Mówi się, że posiadanie Bitcoinów w portfelu jest racjonalnym zakładem ze względu na ekstremalne zawyżenie cen w innych klasach aktywów i ogromną inflację mającą miejsce w gospodarce i na rynkach finansowych.

Minerd ukrył jednak swój wywiad, stwierdzając, że uważa, że ​​Bitcoin znajduje się obecnie w krótkoterminowym „szale spekulacyjnym” lub manii.

Zwrócił szczególną uwagę na fakt, że giełdy kryptowalut, takie jak Coinbase i inne, są przeciążone do tego stopnia, że ​​poważnie nie mogą działać i musiały ograniczyć część popytu.

Jednak Bitcoin mógł jeszcze nie osiągnąć szczytu. Jak informował wcześniej CryptoSlate , kryptowaluta utrzymywała kluczowy poziom wsparcia technicznego podczas poniedziałkowej korekty.